Posts by LBStudio

Joomla! 3.8 – Update

Joomla! 3.7.4 – Update

Über eine zwölf Jahre alte Lücke in den Install-Routinen des Content Management Systems können Angreifer während der Installation die Software kapern. Das Joomla-Projekt empfiehlt, die CMS-Software schnellstens zu aktualisieren.

Die Entwickler des Content Management Systems (CMS) Joomla haben ein Update für ihre Software veröffentlicht, das unter anderem auch zwei Sicherheitslücken schließt. Das Joomla-Projekt schätzt die Priorität des Updates als „hoch“ ein und empfiehlt dringlich, dieses sofort einzuspielen.

Eine der Lücken steckt im Installer der Software. Genau beschreiben die Entwickler das Problem nicht, die Sicherheitslücke ermöglicht es Angreifern aber wohl, bei der Installation die Kontrolle über das CMS zu übernehmen. Das ist anscheinend möglich, weil der Installer nicht prüft, dass der Nutzer wirklich berechtigt ist, die Software auf dem Webspace zu installieren. So können Angreifer die Kontrolle übernehmen – allerdings nicht, wenn die Installation bereits abgeschlossen wurde. Die Lücke steckt seit Version 1.0.0 im Joomla-Code. Sie ist damit fast zwölf Jahre alt.

Für alle unsere Kunden wurde das Update bereits eingespielt.

Joomla! 3.7.3 – Update

Die stabele Version 3.7.3 von Joomla! wurde veröffentlicht. Diese Version enthält über 230 Fehlermeldungen und Verbesserungen gegenüber der vorherigen Version.

Für alle unsere Kunden wurde bereits das Update eingespielt.

Die nächste Stufe in der Digitalisierung

Intereactive Signage – die neue Marketing Technologie

Digital Signage erleichtert das Verteilen von Inhalten und Medien um ein Vielfaches – auf Innen- wie auf Außenflächen. Doch gerade wo Digital Signage damit beginnt, die klassischen Printmedien zu verdrängen, etabliert sich nun Interactive Digital Signage mit einer weitaus effektiveren Einbindung der Nutzer.

Seit der rasanten Ausbreitung professioneller Touchscreens hat sich das Verhalten grundlegend verändert, wie Nutzer mit digitalen Informationen von Marken, Firmen oder Institutionen interagieren. Interaktive Technik verlagert den Fokus zum Kunden. Sie ermöglicht es, benötigte Informationen in Echtzeit selbst abzurufen. Ein großer Vorteil dabei ist, dass Wartezeiten entfallen, wie sie im klassischen Digital Signage auftreten.

Seit Anwender durch den täglichen Gebrauch von Smartphones und Tablets mit der Nutzung von MultiTouch-Technologie vertraut sind, können Sie digitale Inhalte intuitiv mit simplen Touch-Gesten bedienen. Durch die heute verfügbaren großen Touchscreens sind die Möglichkeiten durch interaktive Hardware- und Software-Lösungen quasi unbegrenzt. Sei es ein Point of Sale, Shopping-Portal oder eine Speisekarte – heute wird Interactive Digital Signage vor allem von Unternehmen genutzt, die ihr Geschäftsmodell personalisieren möchten. Und das ohne zusätzliches, teures Personal. Durch ausgefeilte Analysemethoden ist es ein Leichtes, alle digitalen Inhalte auf Grund von demographischen Trends oder Kundenverhalten zu bewerten und gezielt zu optimieren. Das erhöht vor allem die Akzeptanz von Inhalten und Apps und verbessert die interaktive User-Experience sowie die Informationsvermittlung an die Rezipienten.

Hinter Beacons, Wifi-Triangulation, Opt-In-Apps, Video und Social Media Analysen verbergen sich endlose Informationen, die auf Touchscreens genutzt werden können.

Interaktive Displays begeistern ihr öffentliches Publikum in einer neuen, besonderen Art und Weise. Zusammen mit gesammelten Echtzeit-Daten wie beispielsweise Verkehrsinformationen oder Verkaufszahlen werden unbegrenzte Möglichkeiten für den Einsatz von Interactive Signage geschaffen. Es besteht eine große Chance für Unternehmen, die Vorteile dieser Marketing-Technologie effektiv zu nutzen, die hoch-relevant und gleichzeitig attraktiv, dynamisch einsetzbar und nutzerfreundlich ist. Etwas, was es bisher in der Form nicht gab.

Social Media Feeds können in Echtzeit auf MultiTouch-Videowände gestreamt werden. Ebenso nutzen bereits viele Schulen und Unternehmen die Möglichkeit, Terminpläne, spezielle Ankündigungen, tiefergehende Informationen oder Broadcast-Medien digital zu präsentieren. Visualisierte Daten geben den Betreibern der Interactive Signage Netzwerke einen faszinierenden wie effektiven Weg, ihr Publikum mit Inhalten zu begeistern und abzuholen. Die Inhalte sind immer aktuell, interaktiv und damit attraktiver auf die Nutzer zugeschnitten.

EINE AUSSICHTSREICHE ZUKUNFT
Was sind also die nächsten Schritte? Die Zukunft von Interactive Signage wird durch ihren zukünftigen Einsatz und dem sich daraus ergebenden Nutzen geprägt. Da Marken auch in Zukunft nach maßgeschneiderten Lösungen suchen, um Werbung, Umfragen, Informationen oder Anweisungen intuitiv zu präsentieren, ist Interactive Signage hier die logische Wahl.

Diese Ziele lassen sich bereits heute mit Hilfe fortschrittlicher Technik kostengünstig und schnell erreichen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Branche im stetigen Wachstum befindet. Der Markt interaktiver Displays wird mit einem Wachstumsvolumen von 9,9 Mrd. USD in 2015 auf voraussichtlich 26 Mrd. USD in 2022 geschätzt. Daher ist es sicher davon auszugehen, dass in Zukunft mehr und mehr Unternehmen die Vorteile dieses Trends für ihre Zwecke nutzen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Interactive displays market 2015 – 2022 // Quelle: marketsandmarkets

 

Joomla! 3.7.2 – Bug fix release

Heute ist das Bug fix release für die 3.7. Reihe von Joomla! erschienen.

Joomla! 3.7.1 Update

Neues Update für joomla! verfügbar.

Mit der Veröffentlichung von Joomla! 3.7.1 wird u.a. eine kritische Sicherheitslücke geschlossen.

Das Joomla Sicherheits-Team wurde über eine kritische Sicherheitslücke im Joomla! Core informiert. Es handelt sich um ein sehr wichtiges Sicherheitspatch!

Alle LB Kunden genießen den Vorteil unserer automatischen Updates!

PASS.guide

Zielgruppengerechte Internetplattform für Ausbildungs- und Studiums-Suchende.

PASS funktioniert ganz einfach und ist für Unternehmen deutlich effizienter und erheblich günstiger als Sonderbeilagen in den klassichen Printmedien.

PHP 7

Ende des aktiven Supports für PHP 5

Kritische Sicherheitslöcher in PHP 5.6 werden noch zwei Jahre lang bis Ende 2018 bearbeitet. Höchste Zeit an PHP 7 zu denken.
Version 6 der Skriptsprache wurde nie veröffentlicht, weil viele der vorgesehenen Funktionen bereits in andere Versionen eingeflossen sind oder als nicht realisierbar galten. PHP 7 sorgt für bessere Performance, kann aber vereinzelt auch zu Inkompatibilitäten mit bestehenden Anwendungen führen.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Nachdem Facebook mit HipHop Virtual Machine eine alternative Laufzeitumgebung (samt PHP-Dialekt Hack) geschaffen hatte, mussten sich die Entwickler der Zend Engine etwas einfallen lassen. Herausgekommen ist (neben einer neuen Engine) eine neue PHP-Version, aus der einige ältere Funktionen und Schnittstellen komplett entfernt wurden. Die neue Generation ist damit deutlich performanter als ihre Vorgängerin. PHP-basierte Anwendungen wie Content-Management-Systeme und Shopsysteme laufen jetzt spürbar zügiger.

Was ändert sich in PHP 7?

PHP 7.0 bietet gegenüber PHP 5.6 erhebliche Performance-Steigerungen – in WordPress können z.B. bis zu doppelt so viele Anfragen pro Sekunde verarbeitet werden. Gleichzeitig wurde darauf geachtet dass die Abwärtskompatibilität hoch ist. Beinahe jede Applikation, die bereits mit PHP 5.6 funktionierte, soll auch unter PHP 7 lauffähig bleiben.

Sollten Sie Probleme mit Ihrer Software in PHP 7.0 feststellen oder sich nicht sicher sein ob es zu Funktionsstörungen kommen kann, wenden Sie sich bitte an uns.

Joomla! 3.7 – Stable

Nun ist es soweit: Joomla! 3.7 ist als Stable-Version verfügbar.

Über 700 Verbesserungen bringt die Version für das populäre CMS mit sich, inklusive vieler Funktionen, die die Verwaltung von Joomla! komfortabler machen.

Es wurden acht Security-Issues mit dem Status „Low Priority“ behoben, darunter XSS-Schwachstellen und ACL-Verletzungen.

Für alle LB Kunden wurde bereits das System auf den neusten Stand gebracht.

 

Gizela – Soundcloud

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen